No_bake_Heidelbeermuffins

[Food] No bake Quarkmuffins mit Heidelbeeren

Nachdem ich im April mit der Aktion “lets cook together” von Ina ausgesetzt habe, geht es heute mit dem Thema “a muffin a day…” weiter. Wenn es nach mir ginge, würde ich tatsächlich täglich Muffins essen, aber da ich auch nicht über den Strand kugeln möchte, siegt wohl doch die Vernunft. Wenn dieser Beitrag online geht, liege ich vermutlich tatsächlich gerade am Strand. Für mich ging es nämlich am Dienstag für eine Woche nach Mallorca. Ihr glaubt gar nicht, wie sehr ich mich auf diesen Urlaub gefreut habe.

Heute habe ich ein super einfaches und seeehr leckeres Muffinrezept für euch. Die Quarkmuffins mit Heidelbeeren müssen nicht gebacken werden und schmecken am besten schön gekühlt aus dem Kühlschrank. Sie sind einfach herrlich erfrischend im Sommer und schmecken auch mit frischen Heidelbeeren einfach klasse.

Ihr benötigt:

350 g Heidelbeeren
2 EL Heidelbeerkonfitüre
60 g Butter
80 g Butterkekse
4 Blatt Gelatine
250 g Magerquark
250 g  Mascarpone
4 EL Zucker
1 Pck Vanillezucker
400g Schlagsahne

So wird’s gemacht:

Als erstes die Konfitüre und 100 Gramm der Heidelbeeren in einem Topf erhitzen, pürieren und abkühlen lassen. Achtet beim pürieren darauf, dass ihr den Topf ein wenig abdeckt, ansonsten könnte es eine kleine Sauerei geben 😀
Während die Sauce abkühlt, die Butter in einem Topf schmelzen lassen. Nebenbei die Kekse in einem Mixer zerkleinern und anschließend mit der Butter vermengen. Die Masse gleichmäßig  auf zwölf Muffinförmchen aufteilen. Die Förmchen sollten in einem Muffinblech liegen, damit die Quarkmuffins mit Heidelbeeren ihre Form behalten. Den Boden gut andrücken und für eine halbe Stunde kalt stellen.
In der Zwischenzeit die Gelatine in kalten Wasser einweichen. Quark, Mascarpone, Zucker, Vanillezucker mit einander verrühren und 200g Sahne steif schlagen.
Die weiche Gelatine gut ausdrücken und bei schwacher Hitze vorsichtig auflösen. Erst zwei bis drei Esslöffel der Quarkcreme einrühren, dann den Rest dazugeben und die geschlagene Sahne unterheben. 5 EL der Heidelbeersauce dazugeben und mit einer Gabel locker unterziehen. Die Quarkcreme auf den Keksboden geben und ca. 3 Stunden kaltstellen.
Kurz vor dem Anrichten die restlichen 200g Sahne steif schlagen und auf die aus den Förmchen gelösten Muffins verteilen. Nun nur noch die restliche Heidelbeersauce und die Heidelbeeren auf der Sahne verteilen.

Was sagt ihr zu den Quarkmuffins mit Heidelbeeren? Und was haltet ihr von “No Bake” Gebäck?

No_bake_Heidelbeermuffins

Willkommen auf meinem Blog Lauraskreativecke. Ich bin Laura, 21 Jahre alt und komme aus Hamburg. Auf meinem Blog findet ihr alles über Beauty, Lifestyle und Food! Außerdem fotografiere ich leidenschaftlich gerne. Ich bin gespannt, was ihr davon haltet und freue mich auf euer Feedback in den Kommentaren.
3 comments
  1. Liebe Laura, die Muffins sehen so gut aus. Und die sind perfekt für warme Sommertage – die Wohnung wird nicht zur Sauna wegen dem Ofen und die Muffins sind auch noch erfrischend.
    Viel Spaß im Urlaub!
    LG, Diana

  2. Hallo liebe Laura,

    die Muffins sehen toll aus! Muss ich auch unbedingt mal ausprobieren 🙂 Und so praktisch, dass man sie nicht backen muss. Hab noch ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße,
    Janina

    http://www.janinaloves.com/

  3. Hallo meine Liebe,

    yummy! Die Muffins sehen wirklich grandios aus, alles was man nicht backen muss finde ich super 🙂
    Weil es so schnell geht!

    Ganz viel Liebe,
    Katrin
    http://www.octobreinparis.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*